NDR: Die Milchlüge (Doku/Video)

„Für optimale Milchproduktion sorgt auf Zuruf 24 Stunden am Tag der ambulante Besamungstechniker mit tiefgefrorenem Bullensperma aus dem Kofferraum. Intensive Landwirtschaft heißt, dass die Kühe jedes Jahr ein Kalb werfen. Erst dann bleibt die Milchmenge kalkulierbar. Tiere, die sich diesem Rhythmus nicht anpassen, werden aussortiert und landen schnell beim Schlachter. Ersatz ist ja bereits unterwegs. Neudeutsch heißt das ‚Herdenmanagement’…“
Eine eher wirtschaftliche Betrachtung der Milchwirtschaft: Wie kommt die Packung Milch ins Regal und was bzw. wer steckt dahinter?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s