Karamellisierter Kürbis auf Walnuss-Risotto mit Birnen-Chutney

„Was ist denn Chutney? Soll Risotto nicht so schwer zuzubereiten sein? Und mit Kürbis hab‘ ich noch nie ‚was gemacht…Ist die Zusammenstellung nicht etwas abgefahren?“Das waren so meine Gedanken, bevor es los ging. Jetzt im Nachhinein kann ich sagen: PROBIERT ES! Das Rezept ist super leicht nachzukochen, es dauert gar nicht soo lang und es schmeckt fantastisch! Das liegt natürlich daran, dass es der wunderbare Koch aus dem vegetarischen Restaurant Hiller in Hannover kreiiert hat. 🙂
Hier geht’s zur Sendung: http://www.youtube.com/watch?v=DeF9vDHqnFM
Und da kann man das Rezept downloaden: http://www.tierheim-hannover.de/tl_files/TierheimHannover/Vegane_Rezepte/Rezept-Bereich/2013-09-rezept-kuerbis-risotto.pdf
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
1 (Hokkaido)Kürbis, 2 Zwiebeln, 160g Risottoreis, 50g Walnüsse, 2 Birnen, Pflanzenöl, 2 EL Zucker, 150ml Weißwein (evtl. weglassen), 300ml Gemüsebrühe, Currypulver, (3 Blätter oder ca. 1-2 TL) Salbei, Salz, Pfeffer, Zimt, Muskatnuss, 2EL Hefeflocken (evtl. weglassen) und eigtl. eingelegten grünen Pfeffer (den hab‘ ich weggelassen)
außerdem: 2-3 Pfannen, 2 Auflaufformen, …

1. alles kleinschneiden: Kürbis waschen, entkernen und würfeln, Zwiebeln klein würfeln, Walnüsse vierteln, Birnen klein würfeln

2. Backofen auf 170°C Umluft vorheizen

3. die Hälfte der Zwiebeln und die Walnüsse 2-3 Min. in Pflanzenöl andünsten; dann den Risottoreis dazugeben und unter Rühren 1-2 Min. weiterdünsten. Mit Weißwein ablöschen (geht bestimmt auch ohne!); unter Rühren etwas einkochen lassen; dann Gemüsebrühe, Hefeflocken (geht bestimmt auch ohne) Salbei, ca.1TL Salz und etw. Pfeffer hinzugeben; wieder unter Rühren etwas einkochen lassen und anschließend in den Ofen schieben. Eieruhr auf 20 Min. stellen 🙂

4. 3 EL Pflanzenöl in eine Pfanne geben, 2 EL Zucker hinzugeben und unter Pfannen-Schwenken den Zucker braun werden lassen; Kürbis dazu, kurz anbraten; dann mit Salz, Zimt und einer Prise Muskatnuss abschmecken (unbedingt Zimt, das war so lecker!); und 2-3 Min. weiterdünsten;  Wenn die Eieruhr auf 8 Min. steht, den Kürbis zum Risotto in den Ofen schieben

5. nun die restlichen Zwiebeln in Pflanzenöl 2Min. andünsten; Birnen und 1-1,5TL Currypulver hinzufügen, 2 EL Wasser/Gemüsebrühe und Salz hinzufügen (und eigtl auch den eingelegten grünen Pfeffer) und weitere 2-3 Min. andünsten (die Birnen sollten noch etwas „bissig“ sein)

6. anrichten: zuerst das Risotto, dann den Kürbis darauf und oben drüber etwas von dem Birnen-Chutney

Bon appetit!

SAMSUNG